Sprüche zum Ruhestand


Der nahende Ruhestand ist für jeden arbeitenden Menschen ein Großereignis. Der Ruhestand bedeutet eine radikale Änderung im Leben. Wie der erste Arbeitstag ist auch der Letzte etwas ganz besonderes. Und da möchte man gerne gratulieren. Ein schöner Spruch zum Ruhestand kommt da gerade recht! Schöne, lustige oder witzige Sprüche zum Ruhestand sollen den zukünftigen Ruheständler beglückwünschen und auf die neue Zeit einstimmen. Ein umfassendes Kompendium der besten Sprüche zum Ruhestand haben wir für Sie zusammengestellt.

Amalia von Wendlingen
Auf Wiedersehen lieber Kollege,
es trennen sich nun unsere Wege.
Du gehst auf Reisen und dich ausruh'n
Ich arbeiten und werde kein Auge zutun.

Arthur Schnitzler
Ein Abschied schmerzt immer,
auch wenn man sich schon lange darauf freut.

Heinrich Zille
Wie herrlich ist es, nichts zu tun
und dann vom Nichtstun auszuruhn.

Amalia von Wendlingen
So viel Zeit und so vieles, das man machen kann! Und man kann nichtmal Urlaub einreichen!

Christian Friedrich Hebbel
Ein Mann muss scheiden, eh ins Aug ihm die Tränen treten.

Marcus Valerius Martial
Doppelt lebt, wer auch Vergangenes genießt.

Emanuel Geibel
Klug ist, wer stets zur rechten Stunde kommt, doch klüger, wer zu gehen weiß, wann es frommt.

Sprüche zum Ruhestand ... "Ein Arbeitnehmer sieht sich mit dem nahenden Ruhestand auch mit vielen Umstellungen konfrontiert. Die schlagartige Umstellung von einer 40-Stunden-Woche auf Dauerurlaub kann für Probleme sorgen. Viele Ruheständler sind daher unruhig und wissen nicht, was sie mit ihrer neugewonnenen Freizeit anstellen sollen. Viele Sprüche zum Ruhestand thematisieren eben dieses Problem. Um eine abrupte Umstellung zu vermeiden gehen viele Arbeitnehmer daher vorher schon in Vorruhestand bzw. Stufen ihre Arbeitszeit langsam herunter. Das ist quasi eine langsame Entwöhnung von der geliebten Arbeit. Aber so viel freie Zeit hat natürlich auch etwas tolles: Man hat Zeit für Freunde, Familie und Hobbies. Egal ob Reisen, Gärtnern, Schach oder Wandern, die Möglichkeiten sind schier endlos. Daher ist der Ruhestand immer auch ein Grund um beglückwünscht zu werden. Man hat nun Zeit, um das zu tun, was man möchte. Ein netter, aufmunternder Spruch zum Ruhestand kann jeden noch so großen Workaholic daran erinnern und nimmt die Angst vor der Umstellung."

Amalia von Wendlingen
Liebster Freund,
Das ist keine Ente,
du gehst nun in Rente!
Genieß die vielen Sachen,
die du nun kannst machen.

Aus Italien
Verlasse das Fest, wenn es dir am Besten gefällt

Anzeige

Sprichwort
So gern wir alle würden alt, wenn’s erst kommt, ist’s jedem zu bald.

Amalia von Wendlingen
Ach, es ist kein großer Graus!
Der Ruhestand, der macht nicht's aus,
ist doch nur ne lange Mittagspaus'!

Michel de Montaigne
Beim Abschied wird die Zuneigung zu den Sachen, die uns lieb sind, immer ein wenig wärmer.

Immanuel Kant
Der größte Sinnesgenuß, der gar keine Beimischung von Ekel bei sich führt, ist, im gesunden Zustande, Ruhe nach der Arbeit.

Aus China
Wenn in die Bewegung unserer Tage Ruhe einkehrt, enthüllen sich die Geheimnisse des Lebens.

Sprüche zum Ruhestand ... "Freizeitstress! Ein Wort, dass man nur in zwei Lebensphasen hört: In der Jugend und im Rentenalter. Die Sprüche zum Ruhestand bewahrheiten sich: Während in der Jugend die Ressourcen fehlen, um sich alle Träume zu erfüllen, ist der Ruhestand ideal dafür. Ein quasi unerschöpfliches Repertoire an Freizeit und kaum Verpflichtungen ist der Traum eines jeden Arbeitnehmers. Für Jugendliche und für Ruheständler ist er wahr geworden. Besonders Vorruheständler, die nicht krankheitsbedingt in den Ruhestand gehen, genießen ihre Freizeit in vollen Zügen und geraten dabei sogar in Freizeitstress. Besonders Topmanager sind es gewöhnt einen vollen Terminplan zu haben und agieren im Ruhestand ähnlich: Einkaufen, Rasen mähen, eine Fahrradtour mit Freunden, Essen mit den Enkeln und die abendliche Kegelrunde werden prompt an einem Tag geplant. Das stellt auch die Kinder vor Herausforderungen. Wer dazu tendiert vor lauter Freizeit in wahren Stress zu geraten, kann aber mittels lustiger oder stichelnder Sprüche schnell wieder entschleunigt werden."
Anzeige

Amalia von Wendlingen
Ruhestand, o Ruhestand!
Es verrinnt so fix der Sand,
wie gut, bist du doch am Strand!

Jean-Jacques Rousseau
Nicht der Mensch hat am meisten gelebt,
welcher die höchsten Jahre zählt,
sondern derjenige, welcher sein Leben
am meisten empfunden hat.

Arthur Schoppenhauer
Das Alter hat die Heiterkeit dessen,
der seine Fesseln los ist und sich nun frei bewegt.

Amalia von Wendlingen
Der Ruhestand kann auch ein Unruhestand sein.

Friedrich Schiller
Der Abschied von einer langen und wichtigen Arbeit
ist immer mehr traurig als erfreulich.

Emanuel Geibel
Gesegnet sei Dir beides, Schmerz und Lust,
und jedes Werk, das Du vollenden musst;
doch Gott bewahre Dich zu Deinem Heile
vor Krankheit, Missmut, Langeweile

Amalia von Wendlingen
Lieber Freund,
genieß die Zeit, die du jetzt mehr hast,
und trau’re nicht dem nach, was nicht mehr ist.

Anzeige

Nach einem meist langen Arbeitsleben ist er endlich erreicht, der lang ersehnte Ruhestand. Dass dies ein Anlass zum Feiern ist, steht wohl außer Frage und zu feierlichen Anlässen wie diesem gehören natürlich Glückwünsche und im speziellen Ruhestandssprüche.

Seit wann gibt es Sprüche zum Ruhestand?


Der einen Großteil der Bevölkerung betreffende Ruhestand, wie er in Deutschland und anderen Ländern Europas heute üblich ist, zählt zu den Errungenschaften der Neuzeit und hängt sehr eng mit der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung zum Ende des 19.Jahrhunderts zusammen. Vorher gab es einen Ruhestand nach heutigen Begriffen eigentlich nicht. Vielmehr verschoben sich die arbeitstechnischen Aufgaben in ihrer körperlichen Schwere langsam von der älteren auf die jüngere Generation. Dementsprechend sind auch Ruhestandssprüche erst im 20. Jahrhundert aufgekommen. Natürlich gab es bereits vorher Weisheiten zum Alter, zumeist mit der mehr oder weniger versteckten Aufforderung, doch etwas kürzer zu treten, die aber nicht direkt auf eine Zeit des Ruhestands oder des Rentenbezugs gemünzt waren. So schrieb Friedrich von Schiller:

„Der Abschied von einer langen und wichtigen Arbeit ist immer mehr traurig als erfreulich.“

Damit meinte Schiller jedoch die Beendigung eines Werkes und nicht die vollständige Abkehr von der Arbeit. Wilhelm Busch hat sich in einem seiner Verse zur Bedeutung der Person in der Arbeitswelt auf seine bekannt freche und satirische Weise geäußert:

„Ganz richtig, diese Welt ist nichtig.
Auch du, der in Person erscheint,
bist ebenfalls nicht gar so wichtig,
wie deine Eitelkeit vermeint.“

Weder für Busch noch für Schiller besaßen Begriffe wie Ruhestand oder Rente die gleichen Inhalte wie für heutige Zeitgenossen. Eine Rente war zu Zeiten Schillers beispielsweise eine regelmäßige Zahlung eines Dienstherren an einen Untergebenen aus unterschiedlichen Gründen, jedoch meist nicht aufgrund des Alters. Tatsächlich ist aus dem 14. Jahrhundert der erste Abschluss eines Leibrentenvertrages bekannt, in dem gegen die Zahlung von Kapital oder Übertragung von Landeigentum eine lebenslange Rente gezahlt wurde, ob allerdings die betreffende Person mit einem Ruhestandsspruch von seinen Verwandten oder Bekannten überrascht wurde, ist nicht bekannt.

Woher stammt das Wort "Ruhestand"?


Eine exakt zu benennende Quelle, aus der das Wort Ruhestand stammt oder ein Schriftstück mit der erstmaligen Erwähnung des Wortes ist nicht auszumachen. Auch in der Literatur findet sich über die Wortzusammensetzung Ruhestand nur wenig und wenn, so stammt es aus dem 20. Jahrhundert, hingegen das Einzelwort Ruhe über die Jahrhunderte hinweg häufig Anwendung findet, auch in Kombination mit anderen Wörtern wie Bettruhe, Nachtruhe oder Sonntagsruhe. Auffallend ist hierbei, das in den älteren Wortkombinationen die „Ruhe“ fast immer als Zweites und nicht als erstes Wort aufgeführt ist. Das kann ein Hinweis darauf sein, das die Wortschöpfung Ruhestand mit dem Aufkommen der gesetzlichen Rentenversicherung zum Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts entstand und ein Synonym für Rente oder Rentenstand darstellt. Denn ab diesem Zeitpunkt war die Ruhe vom begleitenden Verb oder Zeitwort quasi zum Substantiv oder Hauptwort avanciert, da die Ruhe sinnbildlich der vorgesehene Inhalt eines Rentners war und ist.

Eine mögliche Ableitung könnte sich aus dem Wort Ruhbank oder Ruhstein ergeben, wobei es sich um Bänke aus Holz oder Stein handelt, die von etwa dem 16. Jahrhundert bis zum 19. Jahrhundert an Wegen aufgestellt wurden. Diese Ruhsteine dienten den oft zu Fuß gehenden Menschen, die zudem noch Lasten trugen, zum Ausruhen. Dafür waren die Sitzflächen extra höher angelegt, um den Wanderern das Aufstehen mit den Lasten zu erleichtern, die diese sich meist auf den Rücken geschnallt hatten.

Genauso wie sich Ruhe als Stille, Gelassenheit und in der Physik als gleichförmige Bewegung definieren lässt, ist das Wort Stand in dieser Kombination von der Ständeordnung abgeleitet, einer schon im Römischen Reich praktizierten gesellschaftlichen Ordnung, die üblicherweise eine Einteilung in soziale Schichten vorsah, abhängig vom Geburtsstatus der jeweiligen Person, die meist sogar die Berufswahl vorherbestimmte. So wie es früher den Ritterstand, den Bauernstand oder den Adelsstand gab, wurde der Ruhestand im 20. Jahrhundert zum Symbol für Rentner und Pensionäre.

Wieso beglückwünscht man jemanden, der in Ruhestand geht?


Eine Person zu beglückwünschen, die das Renten- oder Pensionsalter erreichte, begründet sich aus verschiedenen Faktoren.
Würde die Zeit zurückgedreht werden zu den Anfängen der gesetzlichen Rentenversicherung, die unter Bismarck im wilhelminischen Kaiserreich zum ersten Mal in Anwendung kam, hätten die beglückwünschten Ruheständler noch weit mehr Freude daran gehabt. Damals wurde die Rente erst ab 70 Jahren ausbezahlt und das bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von gerade einmal 57 Jahren.

Der Rentner hat also schon 13 Jahre länger als erwartet gelebt und konnte sich eventuell auf ein paar weitere sorgenfreie Jahre freuen. Genug Grund, ihm Glückwünsche zukommen zu lassen. Sowohl hoffnungsvolle Glückwünsche für weitere möglichst gesunde Jahre als auch Glückwünsche, ein so langes und meist hartes Arbeitsleben hinter sich gebracht zu haben.
Ähnlich verhält es sich heute, wobei die damaligen Umstände mit den heutigen in keiner Weise mehr gleichzusetzen sind. Der technische Fortschritt hat in den Industrieländern die Arbeitsbedingungen humanisiert, die Arbeitszeiten sind erheblich kürzer und es bestehen Leistungen wie Urlaubsanspruch oder Krankengeld, die vor hundert Jahren weitgehend unbekannt waren. Trotzdem ist ein Arbeitsleben von dreißig, vierzig oder fünfundvierzig Jahren immer eine beachtliche Leistung, die es zu würdigen gilt. Die betreffende Person wird also in der Regel zuerst von ihren Kolleginnen beglückwünscht, wobei die Gründe für die Glückwünsche und Sprüche zur Pensionierung unterschiedlicher Natur sein können. Nicht immer steckt hinter den Reden oder Karten zum Ruhestand ehrlich geteilte Freude. Neid spielt genauso eine Rolle wie die eher egoistische Freude darüber, den Kollegen oder die Kollegin endlich loszuwerden. Aber dass muss ja in einem Ruhestandsspruch nicht unbedingt zum Anklang kommen und wenn dann natürlich in leicht satirischer bzw. sarkastischer Form à la Wilhelm Busch.

Immerhin verabschiedet sich der angehende Rentner nun in ein freies Leben, das beispielsweise ungehindertes und unbegrenztes Reisen ermöglicht oder sogar den Umzug in wärmere Gefilde. Auch dem Hobby kann nun viel mehr Zeit gewidmet werden und dies bei der heutigen, wesentlich höher liegenden, durchschnittlichen Lebenserwartung. So können Kinder, die ab dem Jahr 2010 in Deutschland geboren sind, mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von etwa 80 Jahren rechnen. Wohlbemerkt bezieht sich die Berechnung der Lebenserwartung auf alle Situationen, womit auch frühzeitige Todesfälle durch Krankheit und Unfall mit einbezogen werden, genauso wie sehr lange Lebensalter von 90 oder 100 Jahren. Dem oder der Rentnerin bleiben folglich noch viele Jahre, die es zu genießen gilt und zu denen herzliche Ruhestandssprüche durchaus angebracht sind.

Was thematisieren Sprüche zum Ruhestand?



Speziell Sprüche zur Pensionierung unterteilen sich in ihrer Thematik wie andere Glückwünsche meist nicht anhand der Inhalte, sondern die Inhalte richten sich nach der gewünschten Länge. So bestehen kurze und prägnante Sprüche zur Pensionierung, die nur aus einem Satz oder einer Zeile bestehen, oder es handelt sich um mehrzeilige Verse bzw. Gedichte mit mehreren Versen und letztlich eine komplette Rede zum beginnenden Ruhestand, wobei diese üblicherweise einen individuellen Charakter besitzt und keine Allgemeingültigkeit. In der einfachsten Version kann ein Ruhestandsspruch etwa so aussehen:

„Wir wünschen dir für deinen wohlverdienten Ruhestand alles Gute“.

In dieser Art wird sowohl das vergangene Arbeitsleben (wohlverdient) wie auch die Zukunft (Pensionierung) kurz thematisiert. Im Großteil der Ruhestandssprüche ist es ähnlich wie bei Geburtstagen von Menschen jungen oder mittleren Alters aber eher die Zukunft, die beleuchtet wird, denn ein Lebensabschnitt ist nun vorbei und ein neuer, weitgehend unbekannter beginnt. So wie dieser kleine vierzeilige Vers eines unbekannten Verfassers:

„Lasst uns gemeinsam die Gläser heben
auf unser fröhlich Rentnerleben,
auf alle schwungvollen Pensionäre
auf unsere heitere Altersehre!“

Einmal mehr ist es Wilhelm Busch, der es mit seinen Versen auf den Punkt bringt und sowohl den Aspekt der rastlosen Arbeit mit einem heute nicht nur bei Rentnern beliebten Ziel thematisiert:

„Viel zu spät begreifen viele
die versäumten Lebensziele:
Freuden, Schönheit und Natur,
Gesundheit, Reisen und Kultur.
Drum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist's! Reise, reise!“

Die Zukunft zum Thema zu nehmen, bietet im Grunde nicht viele Anhaltspunkte, wenn der oder die Rentnerin ihr weiteres Leben nicht bereits festgelegt und dies bekannt gegeben hat. Die vergangenen Arbeitsjahre sind da wesentlich ergiebiger und so können gerade die Arbeitskollegen aus dem vollen Schöpfen, wobei natürlich irgendwelche peinlichen oder unangenehme Punkte aus dem vergangenen Arbeitsleben bei einem so würdigen Anlass auszuklammern sind. Genauso bietet sich der engeren Verwandtschaft genug Material, einen wirklich individuellen Ruhestandsspruch zu kreieren.

Wer benötigt welche Ruhestandssprüche?


Wie und in welcher grammatikalischen Form ein Ruhestandsspruch vom Verfasser verwendet wird, ist immer abhängig von der Position der betreffenden Person oder der Gruppe zum angehenden Rentner oder Pensionär. So werden gleichgestellte Arbeitskollegen ihren Mitarbeiter eher scherzhaft oder kumpelhaft verabschieden, je nachdem, welcher Umgangston in der betreffenden Abteilung besteht. Ein Vorgesetzter ist üblicherweise auf Abstand bedacht und sieht in der seriösen Würdigung der Arbeitsleistung die beste Art der Verabschiedung. Ähnlich wie im Unternehmen besteht auch in der Familie in der Regel eine gewisse Hierarchie. Söhne, Töchter und Enkel als Verfassser werden für ihren persönlichen Ruhestandsspruch andere Inhalte wählen als die Ehefrau oder Geschwister. Auch unter den Freunden finden sich solche Abstufungen. Der beste Freund wird andere Worte finden wie der lediglich freundschaftlich verbundene Nachbar. Verschiedene Gefühle wie Herzlichkeit, Respekt, Hochachtung und Liebe können hierbei zum Ausdruck kommen und werden meist auch vom Rentner in spe dementsprechend verstanden und interpretiert, abhängig von der persönlichen Beziehung. Eine scherzhafte Bemerkung zu einer eventuell bestehenden „Macke“ des Pensionärs, von der richtigen Person verfasst, kann deshalb tiefer gehende, positive Gefühle auslösen als eher unpersönliche Ruhestandssprüche.

Gibt es noch andere Traditionen, wenn jemand in den Ruhestand geht?



Da es den Ruhestand bzw. Renteneintritt in der heutigen Form noch nicht solange gibt, konnten sich dazu in den wenigen Jahrzehnten nicht wirklich Traditionen ausbilden. Wenn es überhaupt eine seit Langem überlieferte Tradition beim Rentenbeginn gibt, so ist es das in der Landwirtschaft zu suchende „auf das Altenteil gehen“. Heute ist dies gleichermaßen ein Synonym für den Ruhestand, früher war auf bäuerlichen Höfen das Altenteil ein meist kleineres Wohngebäude, das der bisherige Bauer bezog, wenn er den Hof an seinen Sohn übergab.
Was heute gerne gemacht wird, ist dem Rentner zur Feier des Ruhestandes entsprechende Geschenke zu überreichen, die auf meist scherzhafte Weise helfen sollen, das Ruhestandsleben zu genießen. Nachfolgend einige Ideen dazu:

• Gutscheine für verschiedene Aktivitäten, die der Pensionär oder die Pensionärin entweder schon ausübt oder gerne ausüben wollte, nur bisher nie die Zeit dazu fand.
• Eine Original-Zeitung vom Jahr der Geburt des oder der Jubilarin. Sicherlich faszinierend zu sehen, wie sich die Welt in sechzig oder mehr Jahren veränderte und was damals aktuell war.
• Ein Survival-Paket für Rentner, in dem sich allerlei Kleinigkeiten befinden, die auf scherzhafte Weise helfen sollen, den Rentner-Alltag zu bewältigen, etwa ein Buch mit Kreuzworträtseln oder symbolische Gegenstände wie ein Gummiband für bleibende Flexibilität. Den Ideen zum Inhalt einer solchen Survival-Box sind praktisch keine Grenzen gesetzt.
• Für absolute Höhenflieger, die ins Rentenalter kommen, bietet sich auch ein Mondgrundstück mit Zertifikat an, das als Altersruhesitz dienen könnte. Zugegeben, die Anreise ist etwas schwierig und langwierig, die Aussicht dafür aber absolut einmalig.

Gibt es in anderen Ländern auch Sprüche oder Gedichte zum Ruhestand?



Natürlich ist nicht nur in Deutschland die Verabschiedung in den Renteneintrittein feierliches Ereignis, das mit entsprechenden Sprüchen zur Pensionierung gewürdigt wird. So finden sich etwa in Spanien, England und Frankreich genauso Ruhestandssprüche. Hier eine kleine Auswahl:

Spanien.
“La jubilación es cuando dejas de vivir para trabajar y comienzas a trabajar para vivir.”
„Ruhestand ist dann, wenn man aufhört zu leben, um zu arbeiten, und beginnt zu arbeiten, um zu leben.“

England.
„You’re vision has shown us the way and we will always follow your path, happy retirement”
“Deine Visionen haben uns den Weg gezeigt, auf dem wir dir immer folgen wollen, einen glücklichen Renteneintritt“.

Frankreich.
„Ah je suis si jaloux de toi...je vais donc te souhaiter de mauvaise fois une heureuse retraite.“
„Oh, ich bin so eifersüchtig auf dich…so wünsche ich dir scheinheilig einen glücklichen Ruhestand.“

Ruhestandssprüche sind sowohl universell wie individuell. Mit etwas Fantasie dürfte fast jeder in der Lage sein, aus entsprechenden Vorlagen einen speziellen, auf die jeweilige Person ausgerichteten Ruhestandsspruch zu kreieren. Einfach einmal ausprobieren.