Weihnachtsgrüße


Gustave Flaubert
Es gibt tatsächlich Leute, die Weihnachtsfeste veranstalten. Ist das komisch!

Karl Gerok
O Heiliger Abend mit Sternen besät,
wie lieblich und labend dein Hauch mich umweht!
Vom Kindergetümmel, vom Lichtergewimmel
aufschau ich gen Himmel in leisem Gebet.

Calvin Coolidge
Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen.

Ambrose Gwinnett Bierce
Weihnachten: ein besonderer Tag der Völlerei, Trunksucht, Gefühlsduselei, Annahme von Geschenken, öffentlichem Stumpfsinn und häuslichem Protzen gewidmet.

Gustav Heinemann
Weihnachten macht die Frohen und Lebenstüchtigen froher, die Betrübten aber, die schwer am Leben tragen, trauriger. Weihnachten macht bewußter als jeder andere Tag, wer im Licht und wer im Schatten lebt.

Friedrich Bodelschwingh
Das ist das Wunder der Heiligen Nacht, dass in die Dunkelheit der Erde die helle Sonne scheint.

Bibel
Und siehe, eine Stimme vom Himmel herab sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.

Weihnachtsgrüße ... "Der Spaß an Weihnachten ist nicht nur das Wetter und die Weihnachtsmärkte. Es ist die besondere Stimmung, die herrscht. Es ist kalt und dunkel draußen und eigentlich schleichen sich gerne mürrische Gefühle in die Gemüter. Davon hält uns aber die allgemeine positive Stimmung ab. Es werden die Kerzen auf dem Adventskranz angezündet und gemütlich Tee oder Kakao getrunken. Es ist eine Zeit, in der das Wetter uns in den Häusern hält und somit auch der Zusammenhalt in der Familie gestärkt wird. Man guckt einen Weihnachtsfilm oder backt mit der ganzen Familie Stollen oder Kekse. Das ist für die Kinder viel spannender, als alleine etwas zu machen."

Unbekannt
Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden.

Kurt Tucholsky
Die meisten Leute feiern Weihnachten, weil die meisten Leute Weihnachten feiern.

Anzeige

Bibel
Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

Deutsches Sprichwort
Je mehr Freude wir anderen Menschen machen, desto mehr Freude kehrt ins eigene Herz zurück.

Dietrich Bonhoeffer
Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.

James Henry Leigh Hunt
Weihnachten ist die große Zeit des Zuviel.

Nikolaus Lenau
O Weihnacht! Weihnacht!
Höchste Feier!
Wir fassen ihre Wonne nicht.
Sie hüllt in ihre Heil'gen Schleier
das seligste Geheimnis dicht.

Weihnachtsgrüße ... "Besonders wenn Weihnachten näher rückt, rückt auch die Familie näher zusammen. Die Kinder lernen Gedichte oder Lieder auswendig, üben ein Instrument und basteln Geschenke. Sie basteln aus gesammelten Kastanien kleine Männchen oder kleben getrocknete Blätter in den verschiedensten Farben ein. Es wird ein Tannenbaum mit Kerzen, Lichterketten, Kugeln oder Lametta geschmückt und die fertig verpackten Geschenke finden ihren Platz unter dem Baum, ein jedes mit einem Weihnachtsspruch und Namen gespickt. So vereint kann man der ruhigen Weihnachtszeit schnell etwas abgewinnen und genießt die besinnlichen Momente im Familienkreis. Und am 23. Dezember heißt es „morgen, Kinder, wird‘s was geben“ und alle freuen sich auf das Weihnachtsfest."
Anzeige

Hans Paul Freiherr von Wolzogen
Christi Geburt, das ist der heilige Augenblick, da Gott den Menschen lebendig ward. Gott lebt, und wir alle sollen leben.

Robert Owen
In überfüllten Geschäften Weihnachtskäufe machen zu müssen, verursacht Santa Claustrophobie.

Johann Wolfgang von Goethe
Wenn je das Göttliche auf Erden erschien, so war es mit der Geburt Christi.

Joachim Ringelnatz
18.
Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle,
Mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit,
Und ein schlichtes Glück streut auf die Schwelle
Schöne Blumen der Vergangenheit.
Hand schmiegt sich an Hand im engen Kreise,
Und das alte Lied von Gott und Christ
Bebt durch Seelen und verkündet leise,
Dass die kleinste Welt die größte ist.

Wilhelm Raabe
Gehet nach dem Stern der Liebe, meine Kinder!

Anzeige

Edith Stein
Der Stern von Bethlehem ist ein Stern in dunkler Nacht –
auch heute noch.

Pierre Corneille
Die Art des Gebens ist wichtiger als die Gabe selbst.